ZEV Überbauung "Im Amerika"

Die Eternit AG hat 2020 auf dem Areal «Im Amerika» in Niederurnen eine mustergültige Überbauung realisiert – nach Minergie-Standard, mit Fernwärmeanschluss und einer Solaranlage nach dem ZEV-Modell. Die tb.glarus liefern dazu das administrative Komfortpaket.


War es früher noch üblich, den nicht verbrauchten Ertrag einer PV-Anlage komplett ins Netz einzuspeisen, kann er heute im Rahmen eines Zusammenschlusses zum Eigenverbrauch (ZEV) genutzt werden. Seit 2018 dürfen sich nicht nur Wohnungen im selben Haus, sondern auch mehrere aneinandergrenzende Grundstücke zusammenschliessen, um den produzierten Solarstrom zu nutzen. Franz Landolt, Geschäftsleiter Liegenschaften der Eternit AG : «Für mich ist der ZEV das bisher tauglichste Solarstrom-Nutzungsmodell privater Produzenten im Hinblick auf die Energiewende.» Bei einem ZEV gibt es nur noch einen zentralen Netzanschluss. Die Stromverteilung zu den verschiedenen Liegenschaften erfolgt über eigene Stromleitungen; damit entfallen auch Netznutzungskosten für den selbst erzeugten Solarstrom.

Welche Erfahrungen hat Franz Landolt bei der administrativen Betreuung des ZEV «Im Amerika» gemacht? «Mit den tb.glarus hat alles tipptopp und reibungslos funktioniert», lautet seine Antwort. «Wir sind bestens dokumentiert – und haben stets die Übersicht über die Verteilung und alle Verbräuche.»


Kennzahlen


PV-Leistung im ZEV: 72 kWp

Anzahl Strommesspunkte: 59

Inbetriebnahme: 2020



Unsere Dienstleistungen


Energiemessung Strom

Jährliche Kalkulation der ZEV Tarife

Verrechnung Strom auf Mieter
Verrechnung E-Mobility auf Mieter
Betreuung Messinfrastruktur