News | Kundenzeitschrift

Hier finden Sie alle News der tb.glarus sowie die Online-Ausgaben unserer Kundenzeitschrift "100%".

Zur Kundenzeitschrift "100%"

Weniger als zwei Monaten nach Bekanntgabe sind die Anteile der dritten Glarner Solargemeinschaft der tb.glarus auf dem Turnhallendach der Kantonsschule in Glarus vergeben. Die bis anhin grösste PV-Anlage wird Anfang 2022 ans Netz gehen und jährlich etwa 130'000 kWh Strom produzieren.

Mehr erfahren

Die Technischen Betriebe Glarus (tb.glarus) sind verpflichtet, in der Gemeinde Glarus eine sichere, umweltgerechte und wirtschaftliche Versorgung mit Kommunikationsdienstleistungen sicherzustellen. Darum setzen sie sich für die Erweiterung des Glasfasernetzes ein. An der Gemeindeversammlung der Gemeinde Glarus vom 26. November 2021 wird über einen Investitionsbeitrag von 5 Millionen Franken für diese Erweiterung abgestimmt.

Mehr erfahren

Ein leistungsfähiges und zukunftsfähiges Kommunikationsnetz ist die Grundlage für eine erfolgreiche digitale Zukunft. Der Gemeinderat Glarus beantragt deshalb der Gemeindeversammlung vom 26. November 2021, einen Investitionsbeitrag von 5 Millionen Franken an ein Projekt der Technischen Betriebe Glarus (tb.glarus) zum Aufbau einer Glasfaserinfrastruktur in der Gemeinde zu bewilligen.


Warum Glasfaser in Glarus?

Wie werden die Glasfaserkabel verlegt?

Mehr erfahren

Anfang 2019 wurden die Wasserpreise der Gemeinde Glarus auf dasselbe Niveau wie vor der Gemeindefusion angepasst. Bereits damals wurde angekündigt, dass die Preise mittelfristig erneut kontrolliert werden müssen. Diese Überprüfung ist zwischenzeitlich erfolgt.

Mehr erfahren

Die tb.glarus bauen auf dem Dach der Turnhalle der Kantonsschule in Glarus ihre dritte Anlage im Beteiligungsprinzip. Mit einer Fläche von 666 Quadratmetern entsteht die bislang grösste Solargemeinschaft. Dies entspricht fast einer Verdoppelung der Flächen aus den ersten beiden Anlage.

Mehr erfahren

Im Jahr 2022 zahlen die Kunden der Technischen Betriebe Glarus leicht mehr für ihren Strom als zuvor. Aufgrund von gestiegenen Netznutzungsentgelten an die Vorlieferantin Axpo steigt der Preis um durchschnittlich 4% über den gesamten Tarif.

Mehr erfahren

Die tb.glarus sanieren die Wasseranlagen Auli, die ab den Quellfassungen Löntschbord und Faulenkopf massgeblich zur Trinkwasserversorgung von Glarus beitragen. Im Zuge der Erneuerungen wird auch ein neues Trinkwasserkraftwerk installiert, das Ökostrom für 250 Haushalte liefern soll.

Mehr erfahren

Die tb.glarus erweitern ihr einheimisches Wasserkraft-Portfolio mit dem Erwerb der Oekostrom Walzmühle GmbH, bestehend aus zwei Turbinen mit einer gesamthaften Nennleistung von 550 kW. Die erwartete Jahresproduktion des Wasserkraftwerks beläuft sich auf rund 3 Millionen kWh, was in etwa dem Bedarf von 750 Haushalten entspricht.

Mehr erfahren

Innerhalb weniger Wochen waren die Anteile der ersten Glarner Solargemeinschaft auf dem Betriebsgebäude der tb.glarus ausverkauft. Auf Grund der erfreulichen Nachfrage entsteht in Netstal bei der Zweiggartenturnhalle eine weitere Photovoltaik-Anlage im Beteiligungsprinzip.

Mehr erfahren

Die Biogas- und Erdgaspreise von tb.glarus bleiben für 2021 auf demselben Niveau – der Biogasanteil wird dabei ohne Mehrkosten auf 30 Prozent erhöht.

Mehr erfahren

Gemeinderat Glarus fasst "Kästlibeschluss" zum Verkauf des Kabelnetzes der Technischen Betriebe Glarus

Mehr erfahren

Die tb.glarus nehmen den Wärmeverbund Ennenda 1 schrittweise in Betrieb. Der Biogaskessel leistet bereits seinen Dienst, lauf's Oktober erfolgt die Inbetriebnahme des Holzkessels. Die Fernwärmeleitung bis zum Alterszentrum Bühli ist erstellt.

Mehr erfahren

Die tb.glarus wollen ein neues Kraftwerk in Luchsingen bauen.

Mehr erfahren

Die tb.glarus nehmen im September 2020 diverse Ladestationen für Elektrofahrzeuge in ihrem Verteilnetzgebiet in Betrieb.

Mehr erfahren

Die tb.glarus senken die Strompreise per 1. Januar 2021 – die Anpassung ist hauptsächlich

begründet in der Reduktion des monatlichen Systempreises. Die öffentlichen Abgaben verharren auf demselben Niveau wie zuvor, der durchschnittliche Energiepreis ist etwas tiefer.

Mehr erfahren

Anfang Juni 2020 ist der Baustart für den Wärmeverbund in Ennenda (WVE1) erfolgt. Damit wird durch die Technischen Betriebe Glarus (tb.glarus) der Grundstein für Einsparungen von mehreren hundert Tonnen CO2 gelegt.

Mehr erfahren

Den eigenen Verbrauch über Smart Meter und das neue EnergieCockpit jederzeit mobil ablesen: Damit erweitern die Technischen Betriebe Glarus ihre Dienstleistungen im Rahmen der Energiestrategie 2050.

Mehr erfahren

Die Technischen Betriebe Glarus senken die Gaspreise - rückwirkend per 1. Januar 2020. Gleichzeitig erhöhen sie ohne Aufpreis den Biogas-Anteil auf 20 Prozent. Damit gehen die tb.glarus einen weiteren Schritt in Richtung nachhaltige Wärmeversorgung. Lesen Sie mehr darüber in unserer Medienmitteilung mit einem Klick auf "Mehr erfahren".


Mehr erfahren

Aufgrund der aktuellen ausserordentlichen Lage hinsichtlich des Coronavirus, erhöht UPC für sechs Wochen kostenlos die Internetgeschwindigkeit bei allen Kunden, die momentan über ein Abo mit weniger als 100 Mbit/s verfügen.


Mehr erfahren

Das Coronavirus - Covid-19 - hält die Welt in Schach. Die tb.glarus treffen Massnahmen um die Virusausbreitung zu verlangsamen und die Gesundheitsinfrastruktur zu schonen. Weitere Informationen über Öffnungszeiten des Schalters finden Sie mit einem Klick auf den Button.


Mehr erfahren

Die Technischen Betriebe Glarus geben grünes Licht für den ersten Teil des Holzschnitzel-Wärmeverbunds Ennenda. Mit dieser Investition geht das führende Infrastruktur der Region einen weiteren wichtigen Schritt in Richtung klimaneutrale Energieversorgung.


Mehr erfahren

Im Oktober 2019 hat das Autocenter K. Flammer in Glarus die ersten beiden Stromladestationen auf seinem Areal im Buchholz in Betrieb genommen. In Zusammenarbeit mit den tb.glarus als Integrator und Dienstleister konnte das Projekt in kurzer Zeit bedürfnisgerecht und kompetent umgesetzt werden.


Mehr erfahren

Mehr Ökologie im Erdgas-Netz der tb.glarus


Ökologie und Nachhaltigkeit sind Themen welche uns Menschen und damit auch die Technischen Betriebe Glarus (tb.glarus) langfristig beschäftigen. Um diesem Umstand in einem ersten Schritt mit Nachdruck gerecht zu werden, haben die tb.glarus entschieden, ab dem 01.01.2020 allen Erdgas-Kundinnen und -Kunden im Haushalt- und Wärmesegment im Standardprodukt 15% Biogas beizumischen.


Mehr erfahren

Bei den tb.glarus bleiben die Strompreise per 1. Januar 2020 in der Summe trotz erhöhter Beschaffungspreise unverändert. Dank tieferer Konzessionsabgabe sinken die öffentlichen Abgaben insgesamt um 5%. Die Energie wird um durchschnittlich 5% teurer - dies aufgrund höher gehandelter Preise am Energiemarkt. In Summe bedeutet dies, dass die tb.glarus ihre Leistungen optimieren konnte und somit die Kunden von gleichbleibenden Tarifen profitieren.


Mehr erfahren