Energie-News Artikel

Solarbatterien in 13 Fragen und Antworten
02. März 2021

Solarbatterien in 13 Fragen und Antworten


Eine neue Studie, die von EnergieSchweiz in Zusammenarbeit mit EBP durchgeführt und veröffentlicht wurde, gibt Antworten auf viele Fragen zum Thema Solarbatterien im privaten Bereich. Ein Rundumschlag zum Thema in 13 Fragen und Antworten, die von Marktteilnehmern über Treiber der Marktentwicklung bis hin zu Technologien, Auswirkungen und Kosten reichen.

Während die Lithium-Ionen-Technologie den Batteriemarkt in der Schweiz eindeutig dominiert, ist es daher relevant, die Frage nach den verwendeten Materialien, den verfügbaren Ressourcen, aber auch den Auswirkungen auf die Umwelt zu stellen. Obwohl Lithium ein weit verbreitetes Mineral ist, wird es derzeit nur in wenigen Ländern von wenigen Akteuren abgebaut. Die prognostizierte globale Nachfrage bis 2050 übersteigt in keinem der betrachteten Szenarien die Lithium-Ressourcen. Es wird sich jedoch herausstellen, dass dies bei Kobalt, das ebenfalls für die Herstellung von Batterien verwendet wird, nicht der Fall ist. Daher sind der technologische Fortschritt und das Recycling für diese Materialien sowie die Verbesserung der Ökobilanz von Batteriespeichern von entscheidender Bedeutung.

Der Zweck dieses Dokuments ist es nicht, Empfehlungen auszusprechen, sondern vielmehr einen Überblick über das Thema zu geben und die Vor- und Nachteile einer in der Öffentlichkeit noch relativ unbekannten Technologie darzustellen, damit sich jeder seine eigene Meinung bilden kann.

Der vollständige Bericht ist online verfügbar (in Deutsch) "Solarbatterien für Privatkunden - Eine Marktstudie".

Quelle: Energeia vom 01.02.2021

Bildquelle: Unsplash